Warum sind die Praktika unbezahlt?

Praktikanten sind keine Fachkräfte, die jahrelang im Betrieb bleiben. Viele Teilnehmer wollen nur für wenige Wochen im Ausland Berufserfahrung sammeln. Die Firma muss die Teilnehmer einarbeiten (Kommunikation und Fachwissen vermitteln) und dann, je nach Fähigkeit, eine Arbeit zuweisen. D.h. die Firma muss erst in den Praktikanten investieren und erkennt dann die Qualitäten des Arbeitnehmers. Wer schnell lernt, entsprechende Qualifikationen vorweisen kann und auch bereit ist eine längere Zeit im Ausland zu bleiben (ca. 6 Monate), hat gute Chance von der Firma ein Entgelt oder eine Unterstützung für Unterkunft und Verfplegung zu erhalten. Vorallem Berufsanfänger sind hier im Vorteil. Eine Garantie gibt es leider nicht. 

Jedoch kann, je nach Arbeitserlaubnis, durch Zusatzjobs am Abend oder am Wochenende noch Geld dazu verdient werden.

In Australien und in Neuseeland bieten Arbeitgeber in der Gastronomie und in der Hotellerie Unterkunft, Verpflegung oder ein Entgelt an.

Zuletzt aktualisiert am 04.07.2015 von flyOUT.

Zurück